Philipp Dressel-Putz und Andrea Pregler sind Sieger der Sandler Cup Wertung

Nachbericht2019

Bei angenehmen Temperaturen um die 18° Grad gingen am vergangenen Samstag rund 370 Läufer bei den 19. Schwarzenbacher Ausdauertagen an den Start. Viele treue Lauffreunde hatten auch in diesem Jahr das Laufevent wieder fest in ihren Veranstaltungskalender aufgenommen. Der Trend setzt sich fort: Eine Vielzahl an Teilnehmern hatten sich kurzentschlossen am Freitag und Samstag nachgemeldet. Teilnehmerstärkste Mannschaft war auch in diesem Jahr wieder die IfL Hof mit 48 Läufern, gefolgt von dem Skiclub Münchberg mit 21 Startern.

Um 12.30 Uhr eröffnete der Sprecher Roland Zeitler die Laufveranstaltung. Die Schirmherren 1. Bürgermeister Hans-Peter Baumann und Klaus Adelt, MdL waren live vor Ort. Hauptsponsor Dr. Christian Heinrich Sandler startete beim 5km Funrun, bei dem die Teilnehmer ohne Zeitwertung die Freude am Laufen genossen.

10km Distanz ist Trend

Der teilnehmerstärkste Wettkampf war auch 2019 wieder der 10km Lauf mit 150 Startern. Auf den ersten Platz lief Zacharias Lochner MU30 (Ski Club Münchberg) mit einer Zeit von 00:38:16. Stefan Boese M45 (IfL Hof) kam mit 00:38:54 als zweiter ins Ziel, gefolgt von Andreas Kressin M45 (IfL Hof) mit 00:39:57.
Johanna Fischer W30 (ohne Verein) erreichte mit einer Zeit von 00:43:45 den ersten Platz. Platz 2 gab es für Sylvia Kapfhammer W45 (Crazy Runners Team Frankenwald) mit 00:47:40. Als Dritte folgte Cordula Schneider W30 (SGB Stadtsteinach) mit 00:48:36.

Lauf um den Sandler Cup

76 Läufer gingen in der 21,1km Distanz ins Rennen. Gesamtsieger wurde erneut der Titelverteidiger Philipp Dressel-Putz MU23 (LATV Plauen) mit einer Zeit von 01:17:28. Gegenüber dem Vorjahr konnte er sich sogar verbessern. Michael Drechsel M30 (Team Wertbau TSV Hof 1861) errang mit seiner Zeit von 01:23:47 den zweiten Platz. Klaus Klement M45 (TV Rehau) folgte mit 01:24:15 und wurde wie 2018 Dritter.
Andrea Pregler W35 (Amt für Ländliche Entwicklung Oberpfalz) kam mit 01:30:52 ins Ziel und konnte sich damit die Goldmedaille sichern. Verfolgt wurde sie von Karina Maier W30 (TSV Detag Wernberg), die mit 01:32:46 den zweiten Platz erreichte. Dorothea Wölfl WU30 (IfL Hof) kam mit 1:41:23 auf den dritten Platz. Die Gesamtsieger wurden automatisch in die Sandler Cup Wertung aufgenommen. Beide Sieger erhielten einen Gutschein eines Sportfachgeschäftes.

Walking – Starterzahlen stabil

Im Walking/Nordic Walking gingen 49 Teilnehmer an den Start. Wieder dominierte der SV Weidenberg: Stefan Netsch JG 1965 kam nach 01:06:30 ins Ziel, knapp gefolgt von seinem Teamkollege Herbert Günsche JG 1947, der mit 01:06:36 auf den zweiten Platz landete. Manfred Kießling JG 1949 (Fischereiverein Schwarzenbach/Saale) kam, wie auch im Jahr 2018, als Drittschnellster mit 01:14:00 ins Ziel.
Bei den Damen siegte Nancy Patten JG 1955 (TSV Stadtsteinach) mit einer Zeit von 01:07:05. Ulrike Pfeffer JG 1968 (IfL Hof), Siegerin im Jahr 2018, konnte sich mit 01:13:21 den zweiten Platz sichern. Als Dritte kam Sylvia Pilorz JG 1954 (IfL Hof) mit 01:17:42 ins Ziel.

Zur optimalen Läuferverpflegung gab es auf der Strecke und im Ziel bis zu 10-mal die Möglichkeit, den Flüssigkeitshaushalt aufzufüllen. 15 Bleche Kuchen, fünf Kisten Obst und fast 500 Liter Getränke wurden verteilt.

Kids in Bewegung

Im Schülerlauf über 1700m konnten sich dieses Jahr 44 Kids bei einem sehr engen Rennen messen. Das Siegertreppchen konnte erneut Moritz Hägel MJU14 (Gealan Triteam IFL Hof) erklimmen. Er kam mit 00:06:08 ins Ziel und konnte somit seine Zeit zum Vorjahr verbessern. Platz 2 belegte Jakob Degel MJU14 (Gealan Triteam IFL Hof) mit einer Zeit von 00:06:17, gefolgt von Luis Bauer MJU14 (Ski Club Münchberg) mit 00:06:22.
Bei den Mädchen konnte sich Laura Jahreis WKU12 (Laufteam Jahreis) mit einer Zeit von 00:06:26 den ersten Platz sichern. Den zweiten Platz belegte Nadja Schörner WJU14 (IfL Hof) mit 00:06:30. Lena Schörner WJU14 (IfL Hof) landete mit einer Zeit von 00:06:31 auf Platz 3.

22 Bambinis gingen im 400m Lauf an den Start, jüngste Teilnehmer waren die drei Dreijährigen Elisa, Anna und Lennox. Im Ziel winkten Siegerurkunden und ein Soft-Ball. Nach dem Lauf konnten die Kids beim Malen im Kinderzelt kreativ werden, oder die Spielmöglichkeiten auf dem Sportplatz nutzen.

Buntes Rahmenprogramm

Neben dem Lauf war auch für Sportler und Zuschauer erneut einiges geboten. Die Cheerleader Gruppen „Little Starlets“ und „Junior Starlets“ hatten ihre Auftritte vor den Hauptläufen und beeindruckten mit tollen Formationen. Zum wiederholten Male sorgte DJ Fränky auf dem Sportplatz für die passende musikalische Unterstützung der Läufer.

Nudelparty

150 Sportler und Helfer trafen sich bereits am Freitagabend zur traditionellen Nudelparty im Saal des Turnerheims und verputzten fast 20 kg Nudeln. Die Gäste konnten sie sich bei der Saale Apotheke oder im Fitnessstudio FIT & MORE informieren und bei der Tombola einen von 40 Preisen ergattern.

Dank an alle Helfer und Sponsoren

180 Helfer der TS Schwarzenbach/Saale, der LG Hallerstein/Schwarzenbach, des TV Hallerstein, der Sandler AG, der Landjugend Hallerstein, des FC Schwarzenbach, der Feuerwehren rund um die Strecke, der Wasserwacht, des Heimat- und Kulturvereins Hallerstein und viele mehr kümmerten sich um den reibungslosen Ablauf der diesjährigen Veranstaltung. Unser Dank gilt Stadt und Stadtwerken Schwarzenbach, dem Landratsamt Hof und den vielen treuen Sponsoren, die jedes Jahr mit Sach- und Geldspenden dafür sorgen, dass die Ausdauertage in dieser Form stattfinden können.

Nachbericht2019
Nachbericht2019
Nachbericht2019

Was unserer Teilnehmer sagen


Letzte News