Philipp Dressel-Putz und Heike Dressel-Putz sind Sieger der Sandler Cup Wertung

Bei Kaiserwetter und Temperaturen rund um 20 Grad gingen am vergangen Samstag 386 Läufer bei den 18. Schwarzenbacher Ausdauertagen an den Start. Bedingungen, die manche Teilnehmer trotz ordentlichem Wind als „perfektes Laufwetter“ betitelten und dem ein oder anderen eine persönliche Bestzeit einbrachten – die Streckenrekorde konnten dennoch nicht getoppt werden.

Viele treue Lauffreunde hatten auch in diesem Jahr das Laufevent wieder fest in ihren Veranstaltungskalender aufgenommen. Der Trend setzt sich fort: Eine Vielzahl an Teilnehmern hatten sich kurzentschlossen am Freitag und Samstag nachgemeldet, erfreulicherweise auch viele Kinder für den Bambini- oder Schülerlauf. Auch der 5km Funrun wurde gut angenommen. Teilnehmerstärkste Mannschaft war die Ifl Hof mit 41 Läufern, gefolgt von der LG Hallerstein/Schwarzenbach mit 17 Startern.

Um 12.30 Uhr eröffnete der Sprecher Roland Zeitler die Laufveranstaltung. Auch die Schirmherren Landrat Dr. Oliver Bär, Schwarzenbachs zweiter Bürgermeister Clemens Kendzia und Klaus Adelt, MdL waren live vor Ort. Hauptsponsor Dr. Christian Heinrich Sandler startete im 10km Lauf. Seine Frau Bärbl meldete spontan beim 5km Funrun.

10km Distanz ist Trend

Der teilnehmerstärkste Wettkampf war auch 2018 der 10km Lauf mit 163 Startern. Auf den ersten Platz lief Valentino Masi MJU20 (LG Hof), ein bayerischer Spitzenläufer, mit einer Zeit von 00:36:21. Zacharias Lochner MU30 (Ski Club Münchberg) kam mit 00:38:45 als zweiter ins Ziel, gefolgt von Timo Kühl MU30 (Tria TV Bad Mergentheim) mit 00:38:56.

Vorjahreszweite Anneka Döhla W30 (ASV Stockenroth) erreichte mit einer Zeit von 00:43:17 dieses Jahr den ersten Platz. Platz 2 gab es für Franziska Wenger WU23 (Hof-Runners HföD) mit 00:45:44. Als Dritte folgte wie im Vorjahr Katrin Brunner W35 (LG Hallerstein/Schwarzenbach) mit 00:48:58.

Lauf um den Sandler Cup

80 Läufer gingen in der 21,1km Distanz ins Rennen. Unter anderem auch Adolf Zötzl ,als ältester Teilnehmer der Ausdauertage, mit 79 Jahren. Gesamtsieger wurde erneut der Titelverteidiger Philipp Dressel-Putz MU23 (LATV Plauen) mit einer Zeit von 01:18:07. Matthias Kussat, M35 (WSV Triathlon Naila) errang mit seiner Zeit von 01:22:24 den zweiten Platz. Klaus Klement M45 (TV Rehau) folgte mit 01:22:40 und wurde wie 2017 Dritter.

Heike Dressel-Putz W40 (LATV Plauen) kam mit 01:45:54 ins Ziel und konnte damit ihre Silbermedaille aus dem Vorjahr nun in Gold umwandeln. Verfolgt wurde sie von Veronika Grimm W30 (IFL Hof), die mit 01:48:02 den zweiten Platz erreichte. Die erfahrene Läuferin Ulrike Kremer W60 (Hutschenreuther Laufgruppe) kam mit 1:50:46 auf den dritten Platz.

Die Gesamtsieger wurden automatisch in die Sandler Cup Wertung aufgenommen. Beide Sieger erhielten einen Gutschein eines Sportfachgeschäftes.

Walking – Starterzahlen stabil

Im Walking/Nordic Walking war der SV Weidenberg wieder dominierend: Herbert Günsche JG 1947 kam nach 01:08:35 ins Ziel, genau wie sein Teamkollege Stefan Netsch JG 1965. Hier war ein Blick auf die Millisekunden nötig, um Herbert Günsche als Sieger feststellen zu können. Manfred Kießling JG 1949 kam als Drittschnellster mit 01:12:17 ins Ziel. Bei den Damen siegte traditionell Ulrike Pfeffer JG 1968 (Ifl Hof) - in diesem Jahr mit einer Zeit von 01:12:16 und konnte sich nahezu um eine Minute verbessern. Platz 2 ging an Corinna Vogel JG 2000 (LG Hallerstein/Schwarzenbach) mit 01:20:48. Als Dritte kam Carina Dünisch JG 1977 (Beuerfeld Runners) mit 01:22:29 ins Ziel.

Zur optimalen Läuferverpflegung gab es auf der Strecke und im Ziel bis zu 10-mal die Möglichkeit, den Flüssigkeitshaushalt aufzufüllen. 26 Bleche Kuchen, sechs Kisten Obst und fast 500 Liter Getränke wurden verteilt.

Kids in Bewegung

Im Schülerlauf über 1700m konnten sich dieses Jahr 46 Kids bei einem sehr engen Rennen messen. Das Siegertreppchen konnte Moritz Hägel MKU12 (Gealan Triteam IFL Hof) erklimmen. Er kam mit 00:06:36 knapp vor der Vorjahressiegerin Tina Klement WJU16 (TV Rehau) mit 00:06:40 ins Ziel, welche somit den zweiten Platz in der Gesamtwertung belegte, sich bei den Mädchen aber dennoch den ersten Platz sicherte. Platz 2 bei den Jungs ging an Aeneas Thor Hauf MKU12 (TSV Plattling) mit 00:06:54, gefolgt von Moritz Maasberg MKU12 (Ski Club Münchberg) mit einer Zeit von 00:06:58.
Bei den Mädchen belegte den zweiten Platz Laura Jahreis WKU12 (SG Saaltal) mit 00:06:57. Den dritten Platz erreichte Jasmin Schrenk WKU12 (LG Hof) mit 00:07:12. Bei der Siegerehrung gab es Urkunden, Medaillen und Glaspokale für die Schnellsten.

29 Bambinis gingen im 400m Lauf an den Start, jüngste Teilnehmer waren die zwei Zweijährigen Ida und Jakob. Die Hälfte der Starter kam aus Schwarzenbach, aber auch der TV Münchberg sowie die IFL Hof waren gut vertreten. Im Ziel winkten Siegerurkunden und ein Handtuch. Nach dem Lauf konnten sich die Kids noch in einer Hüpfburg sowie an Spielstationen austoben oder sich schminken lassen.

Buntes Rahmenprogramm

Neben dem Lauf war auch für Sportler und Zuschauer erneut einiges geboten. Die Cheerleader Gruppen „Little Starlets“ und „Junior Starlets“ hatten ihre Auftritte vor den Hauptläufen und beeindruckten mit tollen Formationen. Die Sambagruppe Abandonados heizte auf der Strecke allen Läufern ein. Auch die Conga-Crew der Schwarzenbacher Mittelschule sorgte an der Katholischen Kirche für gute Stimmung. Erstmals sorgte DJ Franky am Sportzentrum für die passende musikalische Unterstützung der Läufer.

Dank an alle Helfer und Sponsoren

Über 200 Helfer der TS Schwarzenbach/Saale, der LG Hallerstein/Schwarzenbach, des TV Hallerstein, der Sandler AG, der Landjugend Hallerstein, des FC Schwarzenbach, der Feuerwehren rund um die Strecke, der Wasserwacht, des Heimat- und Kulturvereins Hallerstein und viele mehr kümmerten sich um den reibungslosen Ablauf der diesjährigen Veranstaltung. Unser Dank gilt Stadt und Stadtwerke Schwarzenbach, dem Landratsamt Hof und den vielen treuen Sponsoren, die jedes Jahr mit Sach- und Geldspenden dafür sorgen, dass die Ausdauertage in dieser Form stattfinden können.

Nudelparty

220 Sportler und Helfer trafen sich am Freitagabend zur traditionellen Nudelparty im Saal des Turnerheims und verputzten fast 30 kg Nudeln. Die Gäste konnten sie sich bei der Saale Apotheke oder im Fitnessstudio Fit and more informieren und bei der Tombola einen von 45 Preisen ergattern.

Was unserer Teilnehmer sagen


Letzte News

  • 23 Sept

    Bilder 2018

    Bilder von den 18. Schwarzenbacher Ausdauertagen

  • 10 Sept

    Pressebericht

    Philipp Dressel-Putz und Heike Dressel-Putz sind Sieger der Sandler Cup Wertung

  • 10 Sept

    Wir sagen Danke

    Mit spätsommerlichen Temperaturen und ordentlich Wind ging es in diesem Jahr für viele Läufer auf die Strecke.

  • 08 Sept

    Sieger 2018

    Sieger der 18. Schwarzenbacher Ausdauertage